Die richtige Methode

 

Bei der Dachdämmung wird generell zwischen der Aufsparrendämmung und der Zwischensparrendämmung unterschieden.

Die Aufsparrendämmung ist die energieeffizienteste Methode der Dachdämmung. Hier werden Hartschaum-Dämmplatten vollflächig über den Dachsparren verlegt. Die Dachkonstruktion liegt dabei komplett isoliert hinter der schützenden Dämmschicht. Sie wird daher auch als Vollflächendämmung bezeichnet. Im Gegensatz zur Zwischensparrendämmung entstehen dabei keine Wärmebrücken durch die Dachsparren, die ca. zwölf Prozent der Dachfläche ausmachen können und die Dämmleistung erheblich verschlechtern.
Bei der Aufsparrendämmung mit gleichen Dämmstoffstärken kann bis zu 30 Prozent mehr Dämmleistung erreicht werden – oder eine Ersparnis von bis zu 30 Prozent Dämmstoff, um die gleiche Dämmleistung zu erhalten. Bauphysikalisch und wirtschaftlich gesehen sind Aufsparrendämmungen oder die Kombination aus Aufsparren- und Zwischensparrendämmung die ideale Konstruktion.